Internet Troll Netiquette Regel 4 mit 3 Tipps

Internet Troll Netiquette Regel 4 mit 3 Tipps

Flammende Internet-Troll-Netzwerk-Etikette, um Cyber-Mobbing zu unterlassen und Menschen zu vermeiden, die es online tun, mit 3 Netiquette-Tipps.

Flammende Internet-Troll-Netiquette für Beleidigungen. Online-Engagement über Kommunikations-Apps und soziale Medien ist manchmal anstößig. Möglicherweise müssen Sie sich für die richtige Internet-Etikette zurückhalten, um einen Flammenkrieg als Kernregel der Netiquette zu verhindern.

Zuerst passieren Beleidigungen, Flammen. Gute Benutzer wollen keine Probleme. Aber Trolle tun es. Unterlassen Sie es zu posten, wie Sie sich fühlen, wenn es andere beleidigt. Um Probleme für eine gute Internet-Etikette zu vermeiden.

Der Kontakt kann in einer Online-Umgebung widerspenstig sein. Dann können Sie alles, was mit dem Internet zu tun hat, beleidigen. Danach ist der angemessene Umgang mit Ihren Gefühlen die richtige Netiquette.

Was ist ein brennender Internet-Troll?

Ein brennender Internet-Troll ist ein Cyber-Mobber. Trolling ist eine Form von Cybermobbing, die häufig vorkommt. Eine schlechte Sache, mehr zu tun als einen kompletten Charakterfehler. Flammen ist beleidigend. Trolling ist eine Art von Beleidigung von Menschen, von denen bekannt ist, dass sie andere beleidigen.

Zunächst einmal ist eine Internet-Flamme eine Beleidigung. Flammenkriege sind beleidigende Fäden. Sie weisen auf schlechte Kommunikationsfähigkeiten hin. Nach Menschen zu suchen, um sie zu beleidigen, ist Trolling. Trolle posten Beleidigungen. Reagieren gibt Einfluss in der Gemeinschaft. Referenzen erhöhen das Ranking. Engagement erhöht die Aufrufe.

In privaten Foren darf man scherzen. Das Internet ist jedoch öffentlich. Die Datenübertragung erfolgt über öffentliche Versorgungsunternehmen. Die öffentliche Gesundheit und Sicherheit können durch Online-Beleidigungen beeinträchtigt werden. Deprimierend, um es gelinde auszudrücken. Daher ist es kein Witz.

Sei kein Social-Media-Psychopath. Die flammende Internet-Troll-Netiquette soll andere nicht mit Inhalten verletzen. Als Reaktion auf eine Straftat oder auf andere Weise. Aber es erregt Aufmerksamkeit. Darüber hinaus wirft wichtige Fragen mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens auf. Wir müssen mit ihnen und der Aktivität umgehen.

So vermeiden Sie brennende Internet-Trolle

Vermeiden Sie Auseinandersetzungen, indem Sie gut auf potenzielle Konflikte reagieren. Aus guten Gründen auf sich aufmerksam machen. Finden Sie eine Komfortzone. Greifen Sie angemessen zu. Gegeben, eine Antwort auf etwas ist das Ausstrecken. Darüber hinaus bringen Kommentare zu anderen Inhalten Sie heraus.

Nicht eingreifen.
Block.
Löschen.

Dann gibt es schöne Möglichkeiten, Meinungen zu teilen. Trolle bekommen die Nachricht jedoch normalerweise nicht. Dementsprechend tun gute Benutzer. Ein als irreführend gekennzeichneter Beitrag fordert Sie beispielsweise auf, sich nicht zu engagieren.

Daher eine Pflicht, sich der sozialen Signale bewusst zu sein. Folglich sind Beleidigungen, die aus Online-Aktivitäten resultieren, nicht immer das, was sie scheinen. Angesichts der Tatsache, dass eine Beleidigung für mich möglicherweise nicht für Sie gilt. Kann aus dem Kontext gerissen werden.

Jeder Rückgriff auf Konflikte kann beleidigend sein. Dementsprechend defensive oder argumentative Äußerungen, Beleidigungen, Gewalt oder das Beenden der Kommunikation. Also, Cyber-Mobbing-Abwehr. Trotzdem ist es effektiv, die Kommunikation zu beenden. Bei Missverständnissen ist eine Diskussion angebracht.

Internet-Cyber-Mobbing

Einige mögen versucht sein, Flammen zu stellen. Sie können beliebt sein, ohne zu beleidigen. Echtes Engagement ist besser als beleidigendes Verhalten. Ehrlich gesagt ist es teurer, großartige Inhalte zu erstellen, als Aufmerksamkeit zu beleidigen.

Dennoch richtige Netiquette, um entzündliche Inhalte und Flammen zu vermeiden. Sie müssen es unterlassen, sich vorsätzlich gegenseitig zu beleidigen. Früher war Online-Trolling lustig. Jetzt wird es anders gesehen. Schädliche Worte gelten als Hass. PR-Tipps können mit negativen Medien umgehen. Bücher für Dummies hat eine auf Amazon erhältlich. Bringt Sie auf die Ebene einer Reaktion. Verwendet Medien zur Eigenwerbung. Auch hier werden entscheidende Inhalte gut erkannt. Aber Sie müssen nicht gemein sein.

Auf jeden Fall passiert es. Flammende Internet-Troll-Netiquette ist, wie Sie damit umgehen. Es folgt, hängt von der Plattform und dem Publikum ab. Manche Leute suchen in allen Netzwerken nach solchen Dingen. Andere Netzwerke sind aufrührerischer als bestimmte soziale Mainstream-Medien.

Internet-Flammenkriege

Was tun, wenn ein brennender Internet-Troll Sie beleidigt? Folgen Sie der Internet-Flame-Wars-Netiquette. Ein paar Dinge, auf die Sie besonders achten sollten. Erstens sind Gamer bekannte Trolle. Daher sind Beleidigungen auch von Leuten zu erwarten, die Sie sehr gut kennen. In diesem Sinne beschäftigt er wahrscheinlich viele Leute, die dasselbe tun. Und so hat sie ein Unterstützungssystem für ihr asoziales Verhalten.

Als nächstes sind Trolle dafür bekannt, aus Online-Umfragen einen Witz zu machen. Associates und Bots können verwendet werden, um die Ergebnisse zu einem Witz zu machen. Taylor Smith hat zum Beispiel eine Umfrage durchgeführt, um eine Schule zu besuchen. Die meisten Stimmen erhielt eine Schule für Gehörlose. Statt zu besuchen, spendete sie Geld.

Schließlich können Internet-Memes ein grausamer Witz sein. Wirklich unfair gegenüber jemandem, der nicht berühmt ist. Ein virales Meme kann dich auf unbestimmte Zeit schlecht aussehen lassen. Denken Sie daran, flammende Internet-Troll-Netiquette. Beteiligen Sie sich nicht.

Verzichten Sie auf die Trolling-Netiquette

Zuletzt fällt Ihnen oft eine leichtfertige Bemerkung ein. Halten Sie sich danach vom Posten ab. Flammende Internet-Troll-Netiquette. Entfernen Sie es zumindest später. Dann lassen Sie sich nicht in einen Kampf mit unangenehmen Informationen verwickeln. Sei nett.

Online-Engagement über Kommunikations-Apps und soziale Medien ist manchmal anstößig. Möglicherweise müssen Sie sich für eine angemessene Netiquette zurückhalten, um einen Flammenkrieg zu verhindern. Social Media ist bekannt für Flammen. Beachten Sie, dass ein Missverständnis oft ein Flammenköder ist. Lassen Sie Trolle das letzte Wort für die flammende Internet-Troll-Netiquette bekommen. Jede Erklärung führt zu weiteren Störungen.

Anstatt auf eine beleidigende Bemerkung zu reagieren, sprechen Sie das Publikum an. Weisen Sie die Person als Troll hin. Reagieren Sie nicht direkt auf den Angriff. Mach es nicht zurück. Kann keinen Streit mit jemandem gewinnen, der nur um des Streitens willen argumentiert.

Trolle Infografik

Im Allgemeinen können Sie eine offensichtliche Beleidigung eines Trolls erkennen. Umgekehrt locken uns bestimmte Typen zu einem beleidigenden Argument. Vor diesem Hintergrund enthält die Troll-Infografik sowohl direktes Trolling als auch andere Arten. Es gibt aufrührerische Meme, unaufrichtige Fragen, störende Kommentare und Freunde, die uns ein schlechtes Gewissen machen.

Ein Meme mit einer Berühmtheit darin ist lustig. Aber Leute, die keine Prominenten sind, werden durch solche Dinge verletzt. Die meiste Werbung hilft berühmten Leuten. Also, mag keine Bilder von Leuten, die mit bissigen Kommentaren nicht berühmt sind. Es ist Trolling.

Nun stellen manche Leute Fragen, wenn sie die Antwort kennen. Nicht gerade Trolling. Es sei denn, es wird getan, um uns in etwas hineinzuziehen. Eine Fangfrage oder um uns für Ihre Ansichten schlecht aussehen zu lassen.

Off-Topic-Kommentare sind ein klassischer Troll-Move. Unterbricht eine Diskussion komplett. Ändert den Fokus eines Threads auf etwas Unbeabsichtigtes. Dies absichtlich zu tun, ist das, wonach Sie suchen müssen, um zu moderieren. Achtung. Füttere die Trolle nicht.

Social-Media-Trolle

Social-Media-Trolling ist politisch. Wirklich, es ist eine Machtsache. Amerikanische Politiker sind die größten Störenfriede. Vor allem wurde Präsident Donald Trump von Facebook und Twitter geworfen, weil er nach einer Amtsenthebungsanklage zu Aufständen angestiftet hatte.

Nun, es führt kein Weg daran vorbei, wenn Ihre Führungskräfte es tun. Wie Sie damit umgehen, bestimmt die Wirkung. Die meisten Netzwerke dulden es nicht. Im Fall von Donald Trump durfte er dies jedoch tun, bis er am 6. Januar 2021 zu einer Gewalt anstiftete, die zu fünf Toten führte.

Verstehe, es gibt Leute, die Online-Aktivitäten aus Machtgründen unterbrechen wollen. Insbesondere in den sozialen Medien. Darüber hinaus verwenden die meisten Menschen es in irgendeiner Form. Störungen treten auf, wenn gefälschte Nachrichten verbreitet werden. Auch Lügen und Desinformation.

Sie können damit anders umgehen als ein Unternehmen, eine Marke oder ein Influencer. Im Wesentlichen müssen kritische Inhalte angesprochen werden, wenn sie innerhalb bestimmter Grenzen für Unternehmen, Unternehmen, Marken und Influencer liegen. Sie müssen jedoch nicht auf die gleiche Weise damit umgehen.

Verstehe, das Problem bist nicht du. Es sind sie. Eine wichtige Unterscheidung. Persönlich ist Beleidigung beabsichtigt. Nicht beleidigt zu sein ist daher meist der Ratschlag für den Umgang mit Trolling in den sozialen Medien. Darüber zu scherzen ist eine Strategie, die von Unternehmen und Marken verwendet wird.

Flaming Internet Troll Netiquette Tipps

Erstens gibt es in den Vereinigten Staaten gewisse Grenzen zwischen leichtem Necken, Trollen und politischer Rede. Politische Rede gilt als frei und akzeptabel. Leichte Neckereien werden möglicherweise nicht gemeldet, identifizieren jedoch tief verwurzelte Probleme, wenn sie wiederholt durchgeführt werden. Befolgen Sie diese 3 flammenden Internet-Troll-Netiquette-Tipps.

3 flammende Internet-Troll-Netiquette-Tipps

Nicht verraten

Sei kein Social-Media-Psychopath. Sie haben kein Recht, anderen auf beleidigende Weise zu sagen, wie sie sich fühlen oder was sie tun sollen.

Nicht verletzen

Andere zu verletzen ist ein Zeichen für Ihre eigenen Probleme, da Sie in Ihrer eigenen Wahrnehmung unter allen stehen, die Sie verletzen möchten. Was ist dein Problem?

Schlecht

Beleidigungen sind eine Form von Cyber-Mobbing, die schlecht für Aufmerksamkeit missbraucht werden kann. Definitiv schlechte Führung.